Kopfgrafik der Seite: Gelenkzentrum nimmt Betrieb auch in Mühlacker auf
Presse - Pressemitteilungen Single

Gelenkzentrum nimmt Betrieb auch in Mühlacker auf

20.03.2018 11:43 Uhr

Dr. Dorn begrüßt die erste Patientin in der neu eingerichteten Sprechstunde im Gelenkzentrum im RKH Krankenhaus Mühlacker

Hochspezialisierte orthopädische Leistung im Raum Mühlacker . Erste Patientin

Die Erfolgsgeschichte des 2016 neu gegründeten Gelenkzentrums Schwarzwald im RKH Krankenhaus Neuenbürg unter der Leitung von Professor Dr. Stefan Sell geht mit der Etablierung eines zweiten Standbeins im RKH Krankenhaus Mühlacker weiter. Geographisch ist hiermit eine flächendeckende Versorgung des Enzkreises möglich. Die Erweiterung war notwendig geworden, weil die Kapazitäten des Gelenkzentrums in Neuenbürg bereits nach zwei Jahren ausgelastet waren. Im RKH Krankenhaus Mühlacker werden Dr. Tobias Dorn als Spezialist für Knie- und Hüftchirurgie sowie Cornelia Kretschmer-Kämpf als Spezialistin für Fußchirurgie neben den schon angelaufenen Sprechstunden ab April auch die operative Versorgung anbieten. Mit Erweiterung der Kapazitäten in Mühlacker als zweitem Standort der RKH Enzkreis-Kliniken wird nun auch für Patienten aus dem Raum Mühlacker eine heimatnahe Versorgung ermöglicht.

 

Am 5.März wurde im Gelenkzentrum am RKH Krankenhaus Mühlacker die erste Patientin mit Kniegelenkbeschwerden behandelt. Ursula Engel aus Kieselbronn und ihre Angehörigen waren mit der Beratung und Behandlung sowie der zeitnahen Planung für die weitere operative Versorgung ausgesprochen zufrieden. Diese Patientin und ihr Behandlungsverlauf sind ein gutes Beispiel für die hochspezialisierte Beratung und Versorgung im Bereich der Knie-, Hüft- und Fußchirurgie, die nach Neuenbürg nun auch in Mühlacker durch das Gelenkzentrum angeboten werden kann.

 

Um neben einer hochqualitativen persönlichen Versorgung auch den oft gewünschten Komfort bieten zu können, kann im RKH Krankenhaus Mühlacker auf eine hervorragend ausgestattete Wahlleistungsstation zurückgegriffen werden. Eine Wahlleistungsstation ist auch am Klinikstandort Neuenbürg projektiert, wird jedoch bei verschiedenen Bauabschnitten noch einige Zeit bis zur definitiven Nutzung benötigen.

 

„Eine sehr individuelle persönliche Versorgung aus einer Hand von der Erstvorstellung über die Operation bis zur Nachbehandlung ist unser Erfolgskonzept“, sagt Dr. Tobias Dorn. In enger Zusammenarbeit mit der Pflege, der Physiotherapie und den niedergelassenen Ärzten als Zuweiser, Vor- und Nachbehandler, konnten so schon seit dem Start des Gelenkzentrums über 1000 Patienten in Neuenbürg mit einem künstlichen Gelenk operativ versorgt werden.

 



Pressesprecher

Alexander Tsongas
Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation und Marketing
Posilipostraße 4
71640 Ludwigsburg

E-Mail: alexander.tsongas(at)verbund-rkh.de