Kopfgrafik der Seite: Patienteninfoabend am 01.02. 18.30 Uhr in Niefern: Krampfadern sind nicht harmlos
Presse - Pressemitteilungen Single

Patienteninfoabend am 01.02. 18.30 Uhr in Niefern: Krampfadern sind nicht harmlos

23.01.2017 11:36 Uhr

Informationsveranstaltung für Patienten und Interessierte über moderne Untersuchungs- und Behandlungstechniken

Millionen von Menschen in Deutschland haben Krampfadern. Bei ca. 12 Millionen sind die großen Stammvenen betroffen und ca. 1,5 Millionen Menschen haben ein offenes Bein. Krampfadern sind eine echte Volkskrankheit. Operationen wegen Krampfadern sind die mit Abstand am häufigsten durchgeführten Operationen überhaupt.

 

Neuste Techniken wie Lasertherapie, Radiowelle, SVS-Dampftechnik, Venen-Klebung und Mikroschaumverödung verdrängen zunehmend die herkömmliche Stripping Technik und werden oft ergänzend in Kombination eingesetzt. Neben einem medizinisch guten Ergebnis ist ein weiterer Anspruch ein perfektes kosmetisches Ergebnis zu erzielen. Der Technische Fortschritt und die Zuverlässigkeit der modernen minimal invasiven Methoden garantieren eine erfolgreiche Therapie von Krampfadern. Sie sind schmerzarm, und zum Teil ambulant und in Lokalanästhesie durchführbar. Dadurch wird das Risiko für den Patienten auf ein Minimum reduziert.

 

In einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, dem 1. Februar um 18.30 Uhr im Bürgersaal des Bürgerhauses in Niefern geht Dr. Michael Lohmann, Ärztlicher Leiter der Sektion Gefäßchirurgie im Krankenhaus Mühlacker auf die wichtigsten Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten bei Krampfadern ein. Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit zur Diskussion und für Fragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist kostenlos.

 



Pressesprecher

Alexander Tsongas
Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation und Marketing
Posilipostraße 4
71640 Ludwigsburg

E-Mail: alexander.tsongas(at)verbund-rkh.de